Körper – Linie – Raum

Yoga- und Achtsamkeitsübungen im Dialog mit körperbezogenem Zeichnen

BERLIN

Wie beeinflussen Körper- und Achtsamkeitsübungen das Zeichnen und wie verändert das Zeichnen wiederum das eigene Körperempfinden? Welche Spuren hinterlässt du außerhalb Deiner selbst auf großen Papieren oder im Raum und was hinterlassen die sichtbaren Spuren in Deinem Inneren?

In diesem eintägigen Workshop praktizieren wir Yoga und Zeichnen im Wechsel. Zeichnend reagieren wir auf die inneren und äußeren Haltungen und Bewegungen. Spannung und Entspannung, Ausrichtung im Raum, Zentrierung oder Zerstreuung sind Merkmale der Körperübungen wie der Zeichnungen. In der inspirierenden Atmosphäre eines Berliner Ateliers möchten wir sowohl die Yogapraxis als auch das Körperbewusstsein durch bildnerisches Handeln vertiefen. Dabei gewinnt auch die zeichnerische Ausdrucksfähigkeit an Tiefe und Differenzierung. Beides kann zur inneren Ausdehnung und Entfaltung beitragen.
Durch die Verbindung von Yoga und Zeichnen wird es möglich Körperbewegungen und ihre innere Wahrnehmung in lineare Spuren zu übertragen. Dabei lenken die Yogaübungen die Aufmerksamkeit zunächst in den Körperinnenraum. Das Zeichnen aus dem Empfinden der Haltungen „vom Körper aus“ ermöglicht ein genaueres Nachspüren der praktizierten Übungen und transformiert dies als Liniengefüge auf ein Papier in den äußeren Raum. Was sich abzeichnet, spiegelt das eigene Körperempfinden und den individuellen Bewegungsspielraum und macht beides auf differenzierte Weise sichtbar.

Datum: 15.08.2020
Ort: Atelier Rolf Fässer, Willdenowstr. 4 (Hinterhaus 4. Etage), 13353 Berlin
Zeit: 10 – 17 Uhr

Kosten: 120€

Max. 7 Teilnehmer

Julia Rheingans / Yogalehrerin, Kunst- und Musikpädagogin
Dr. Petra Kathke / Professorin für Kunstpädagogik